50+ und schon beim alten Eisen?

Wir leben in einer Welt des Jugendwahns: Sich liften lassen, Falten wegspritzen, Schlupflieder operieren - alles nur, um jung und frisch zu wirken.

Zwar verweisen Statistiken immer wieder gerne auf die vielen "Alten", die in Arbeit sind, vergessen aber dabei zu erwähnen, dass diese Menschen im aktiven Arbeitsprozess gealtert sind.

Wenn man aber 50+ und arbeitslos ist?

Viele Ältere mussten diese Erfahrung machen: Eine Einstellung ist aufgrund des Alters nur schwer möglich, wenngleich es auch nicht so angesprochen wird. Oft macht auch die Gesundheit Probleme und ein Teilzeitjob würde völlig genügen.

Der demografische Wandel - eine Chance für Arbeitgeber UND Arbeitnehmer:

Die Arbeitgeber befinden sich in einem Dilemma:

  • Den erhofften Schwung junger und gesunder Arbeitnehmer auf den Arbeitsmarkt wird es nicht geben - sie sind schlichtweg nicht geboren!
  • Eltern - vor allem Alleinerziehende - wollen gerne Zeit für ihre Kinder haben und stehen somit oft nur eingeschränkt zur Verfügung.
  • Alleinerziehende und meist Mütter wollen nur vormittags arbeiten.
  • Die Alten können oder wollen dauerhaft keine 40 Stunden in der Woche arbeiten.

"Tandem" heißt das Zauberwort!

Wenn man eine 40-Stunden-Woche auf (alleinerziehende) Eltern und ältere Arbeitnehmer aufteilt, löst sich das ganze Problem quasi von selbst: die Jungen am Vormittag, die Alten am Nachmittag!

Wir sind Arbeitsvermittler UND Arbeitbeitsmarktversteher.

AJ01Wir suchen zu Ihnen den passenden Gegenspieler, um ein funktionierendes Tandem zu bilden, und bieten dieses Tandem dem potenziellen Arbeitgeber an. Wenn alles perfekt läuft, wird Ihr "Co-Pilot" genau dann einen Vollzeit-Job haben wollen, wenn Sie sich sowieso in Ihren verdienten Ruhestand zurückziehen.

Es gibt gute Konzepte und wir wollen sie gemeinsam mit Ihnen umsetzen!

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin: 

0177 2648105

Adalbert Jablonski

Project Coordinator

 

 

 

   
© PAV.Saarland - blickwechsel UG (haftungsbeschränkt)