"Mit Kind hat man keine Chance auf Arbeit!"

So kategorisch sollte man es wohl nicht sehen, aber in Einzelfällen kann es tatsächlich schwer sein, einen Arbeitsplatz zu finden, der sich mit der Betreuung von Kindern vereinbaren lässt.

  • Schulferien, Betriebsausflug im Kindergarten oder eine Krankheit und schon muss die Mutter* zuhause bleiben ...
  • Mütter* wollen nur Teilzeit arbeiten und dann alle zusammen nur vormittags ...

Diese Erfahrung haben viele Chefs schon gemacht und suchen sich dann lieber ledige junge Mitarbeiter, die zeitlich flexibler sind. Gleichzeitig verzichten die erziehenden Elternteile auf ihre gut dotierte Stelle und wechseln zu Gunsten der Erziehung in schlecht bezahlte Tätigkeiten mit geringem Stundenansatz.

Damit gehen wertvolle Ressourcen verloren - mit diesem Wechsel ist auch ein Verlust an Erfahrungen verbunden, der die spätere Rückkehr deutlich erschwert.

Zeitliche Flexibilität und Erhalt der Erfahrungen für die Gegenwart und Zukunft

Dass Unternehmer zuerst einmal versuchen, ihren Bedarf bzw. ihre Probleme möglichst einfach zu lösen, ist schlichtweg menschlich.

Die Veränderungen des Arbeitsmarktes (demografischer Wandel, Asylanten) erfordern für alle Beteiligten den berühmten Blick über den Tellerrand hinaus.

Wir sind nicht nur Arbeitsvermittler, sondern auch Arbeitgeberversteher.

Wir unterstützen Arbeitgeber beim "Schnüren von Paketen". Wenn ein Vollzeitarbeitsplatz besetzt werden muss, der Arbeitsplatzinhaber aber gerne in Teilzeit arbeiten möchte, suchen wir den passenden Gegenspieler, um ein funktionierendes Tandem zu bilden. Es gibt viele qualifizierte - häufig ältere oder gesundheitlich eingeschränkte - Menschen, die nicht mehr die vollen 40 Stunden pro Woche zur Verfügung stehen möchten. Genau die suchen wir für Sie.

Und wenn jetzt Teilzeit-Mama oder -Papa tatsächlich mal zuhaus bleiben muss, macht der zweite Teil des Tandems die Arbeit.

AJ01Es gibt gute Konzepte, die wir gemeinsam mit Ihnen umsezten wollen.

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin:

0177 2648105

 

Adalbert Jablonski
Project Coordinator

* Wir wollen keine Klischees bedienen - aber es ist nach wie vor meist die Mutter, die hier die Verantwortung übernimmt.

 

 

   
© PAV.Saarland - blickwechsel UG (haftungsbeschränkt)